Corona Informationen

Wir ergreifen alle notwendigen Maßnahmen, um die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern gegen Coronavirus zu gewährleisten. Bitte betreten Sie die AniCura Praxisräumlichkeiten mit einer FFP2-Maske. Wenn Sie sich krank oder unwohl fühlen, senden Sie bitte eine andere Begleitperson, um Ihren Termin wahrzunehmen. Hier finden Sie Informationen für Tierhalter rund um das Coronavirus. Weitere Infos

Chemische Kastration Katze

Bei der Katze kann mittels wöchentlicher Gabe eines gestagenhaltigen Präparates in Tablettenform oder auch durch Injektion eines Gestagens in Abständen von 3-5 Monaten wirksam eine Rolligkeit ausgeschaltet werden.

Wenden Sie sich an einen Tierarzt

Wenn Sie diese Symptome bei Ihrem Ihrem Haustier feststellen, empfehlen wir Ihnen, sich an einen Tierarzt zu wenden.

Mit der Behandlung sollte im zeitigen Frühjahr zwischen zwei Rolligkeiten begonnen werden. 

Gestagene hemmen die Bildung von FSH (Follikel stimulierendes Hormon) und LH (luteinisierendes Hormon) im Gehirn und somit die hormonelle Aktivität an Ovarien und Uterus und verhindern dadurch die Rolligkeit.

Diese Eingriffe in den Hormonhaushalt sind nicht nebenwirkungsfrei und somit nicht zur dauerhaften Gabe geeignet.

Erfahren Sie Weiteres zur chemischen Kastration beim Kater.

© AniCura, Diana Ersepke