Krallen schneiden bei Tieren

Das Krallen schneiden bei Tieren ist ein wichtiger Teil der Pflege und Gesundheitsvorsorge und wird daher auch von uns angeboten. Tierkrallen wachsen wie die Fingernägel bei Menschen permanent nach und müssen daher ab und an gekürzt werden. Sind die Krallen zu lang, können sie diverse gesundheitliche Probleme bei Ihren Haustieren verursachen. Im Folgenden erfahren Sie, warum regelmäßiges Krallen schneiden gesund hält, wie man dabei korrekt vorgeht und wann Sie einen Tierarzt aufsuchen sollten.

Wenden Sie sich an einen Tierarzt

Wenn Sie diese Symptome bei Ihrem Ihrem Haustier feststellen, empfehlen wir Ihnen, sich an einen Tierarzt zu wenden.

Sie können für Ihre Tiere gerne auch nur zum Krallen schneiden einen Termin bei uns vereinbaren. So lernen wir Ihr Haustier kennen und können eventuell auf andere Gesundheitsthemen hinweisen. Kontaktieren Sie uns gerne um einen Termin dafür zu vereinbaren.

Warum ist Krallen schneiden bei Tieren wichtig?

Sind die Krallen zu lang, besteht die Gefahr, dass diese einreißen und das manchmal sogar bis hin zu den Nerven und Blutgefäßen der Kralle.

Außerdem können sich Tiere mit übermäßig langen Krallen beim Kratzen verletzen, indem sie die Haut aufreißen. Es kommt zu schmerzhaften Wunden, die sich durch das Eindringen von Bakterien zusätzlich entzünden können. Das kann ebenfalls der Fall sein, wenn die langen Krallen in die Pfotenballen einwachsen. Auch wenn diese nicht einwachsen, so können die Spitzen der Krallen dennoch auf die Rückseite der Ballen eindrücken. Ihr Tier hat dadurch Schmerzen beim Auftreten und bewegt sich deshalb weniger.

Langfristig gesehen können zu lange Krallen Auswirkungen auf den gesamten Bewegungsapparat des Tieres haben. Es können sich Schmerzen und Haltungsschäden ergeben, da das Gewicht auf den Pfoten bei langen Krallen anders verteilt wird.

Um die genannten Folgen zu vermeiden,sollten Krallen regelmäßig geschnitten werden. 

Übermäßig lange Krallen erkennen Sie an folgenden Merkmalen:

  • Man hört die Krallen beim Laufen auf harten Böden ,,klackern’’
  • Zu lange Krallen behindern Ihr Tier beim Laufen; es bewegt sich anders oder weniger oft fort
  • Die Kralle ist länger als der entsprechende Ballen an dieser Pfote
  • Im Stand berühren die Krallen den Boden und Sie können kein Blatt Papier unter die Krallen schieben
  • Die Krallen sind eingerissen

Trifft mindestens eines dieser Merkmale zu, so müssen Sie schnellstmöglich das Krallen Schneiden bei Katze und Hund durchführen.

Korrekte Vorgehensweise beim Krallen schneiden

Wenn Sie das Krallen schneiden bei Ihrem Tier selbst durchführen möchten, erhalten Sie im folgenden eine korrekte Anleitung.

Das richtige Gerät zum Krallen schneiden

Im Tierfachhandel gibt es spezielle Zangen, Knipser und Scheren zum Kürzen von Krallen. Einige davon lassen sich auch auf die zu kürzende Länge anpassen. Diese Geräte sind speziell für Tiere konzipiert. Vor allem Knipser üben gleichmäßig Druck aus und vereinfachen so das Abtrennen der Krallenspitzen. Wenn Sie eine Schere benutzen, sollte diese scharf sein, um die Krallen nicht zu quetschen, sondern sauber abzuschneiden. Sie können die Krallen auch mit einem speziellen Schleifgerät/Dremel abschleifen. Das ist deutlich angenehmer für manche Tiere und Sie können Schritt für Schritt ohne Verletzungsgefahr die Kralle auf die richtige Länge schleifen. Nachteilig ist, dass das Abschleifen deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Vorsicht bei Blutgefäßen

Krallen schneiden.png

Innerhalb der Kralle befinden sich Nervenbahnen und Blutgefäße. Sie dürfen die Krallen daher nicht zu kurz schneiden und müssen sehr vorsichtig zu Werke gehen. Schneidet man dort ein, hat Ihr Tier Schmerzen und es kann zu starken Blutungen kommen.

Bei weißen Krallen sind die Blutgefäße sichtbar (rosa Stelle). Hier können Sie ganz leicht erkennen, bis wohin Sie schneiden sollten. Von der übrigen Krallenspitze zu den Blutgefäßen sollte ein Abstand von mindestens 1 mm eingehalten werden.

Bei dunkleren und schwarzen Krallen erkennt man die Blutgefäße nicht. Hier müssen Sie sehr vorsichtig sein und die Kralle nur minimal kürzen. Am besten verwenden Sie hier ein Schleifgerät.

Blutgefäß erwischt – das müssen Sie tun

Falls Sie versehentlich ein Blutgefäß erwischt haben, können Sie die Blutung mit einem Taschentuch oder Wattepad stoppen. Die Kralle sollte nach ungefähr fünf Minuten aufhören zu bluten. Hält die Blutung länger an, sollten Sie umgehend einen Tierarzt aufsuchen.

Wenn Sie Angst haben Ihr Haustier zu verletzen, dann besuchen Sie eine unserer Tierarztpraxen. Wir bieten Hilfe beim regelmäßigen Krallenschneiden an und bringen Tierhaltern das korrekte Krallenschneiden anschaulich am eigenen Tier bei.

Krallen schneiden bei anderen Tierarten

Das Kürzen der Krallen wird häufig mit Katzen und Hunden in Verbindung gebracht, dabei ist das bei Haustieren wie Kaninchen, Meerschweinchen, Frettchen und Vögeln ebenfalls nicht zu vernachlässigen. Die Krallen können sich aufgrund falscher oder zu weicher Untergründe in den Käfigen nicht abnutzen, z.B. falsche Stangen bei Vögeln oder weiches Einstreu bei Kaninchen und Meerschweinchen. Daher müssen auch bei diesen Haustieren die Krallen regelmäßig gekürzt werden. Im Prinzip funktioniert das Krallen Schneiden wie bei Hunden und Katzen. Jedoch ist hier aufgrund der kleineren Pfoten eine noch größere Vorsicht geboten.

Fehler

Es ist ein Fehler aufgetreten. Diese Anwendung reagiert möglicherweise nicht mehr, bis sie neu geladen wird.