Tiermedizin stärken: AniCura ist Gründungspartner von vetivolution

Tierärzte haben ein sechs- bis siebenfach erhöhtes Suizidrisiko im Vergleich zur Durchschnittsbevölkerung. Diese kaum bekannte Tatsache hat sehr reale Auswirkungen auf die Veterinärbranche. AniCura ist deshalb Gründungspartner von vetivolution. Vetivolution ist eine gemeinnützige Organisation, die daran arbeitet, die mentale Gesundheit aller in der Tiermedizin arbeitenden Personen zu verbessern.

Weltweit kämpft die Branche mit hohen Belastungen und Anforderungen an tiermedizinisches Personal. Menschen, die sich für die Tiermedizin entscheiden, sind häufig gewillt, zu helfen. Im Studium werden allerdings für die spätere Tätigkeit relevante Fähigkeiten außerhalb des fachlichen Bereichs nicht gelehrt. Zudem ist die Arbeit in der Tiermedizin noch immer mit wenig Ansehen, geringer Vergütung und hohem emotionalen Stress verbunden. Die Belastungen während der Arbeit überlagern oft das Bedürfnis, Tieren zu helfen. Dafür verantwortlich sind unter anderem lange Dienstzeiten, Verantwortung für Leben und Tod, ein hohes Arbeitspensum und auch die Frage, ob Patientenbesitzer:innen die Behandlung bezahlen können sowie der Umgang mit den möglichen Konsequenzen.

Mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, fairer Bezahlung und einer geregelten Nachfolgeplanung ist AniCura ein attraktiver Arbeitgeber. Angesichts der angespannten Personalsituation im Markt leistet AniCura einen wesentlichen Beitrag, um die Attraktivität des Berufsfeldes nachhaltig zu steigern. „Wir setzen uns stark ein, die sich im Wandel befindende Branche zu unterstützen und neue Perspektiven zu bieten.“, so Carla Naumann, Geschäftsführerin der AniCura Germany Holding GmbH. „Eine Zusammenarbeit in der Branche ist dabei sehr relevant, um Kräfte zu bündeln. Deshalb freuen wir uns sehr, Gründungspartner von vetivolution zu sein.“

Mit einem breiten Lösungsansatz unterstützt vetivolution die Branche dabei, Lösungswege zu finden. Denn, so Dr. Jana Dickmann, gemeinsam mit Dr. Karim Montasser Gründer von vetivolution: „Wir lieben die Tiermedizin. Genau deshalb möchten wir sie verbessern.“ Ein Erste-Hilfe-Kasten mit verschiedenen Übungen und Praktiken bietet erste Unterstützung bei fordernden Situationen. Zudem bietet vetivolution Supervisionen an, das heißt, psychologische Begleitung von Mitarbeiter:innen. Es geht um Reflexion, Beratung und Unterstützung rund um berufliche Inhalte. Die Leitung der Gespräche wird durch qualifizierte Psychotherapeut:innen übernommen. Weitere Angebote wie eine Papersammlung sowie ein Podcast runden das Angebot ab.

Mehr Neuigkeiten

  • Der sparsamere Einsatz antimikrobieller Mittel gewinnt bei AniCura weiter an Fahrt

    Anfang dieses Jahres veröffentlichte AniCura seine sechste jährliche Studie über den Einsatz von systemischen Antibiotika, die einen kontinuierlichen Rückgang des Antibiotikaeinsatzes in den Tierkliniken und -praxen von AniCura zeigte. In Kürze wird eine neue Studie veröffentlicht. Es wird erwartet, dass AniCura einen anhaltenden rückläufigen Trend bei der Verwendung von antimikrobiellen Mitteln feststellen wird.
      Lesen Sie mehr dazu
    • Onlinetermine vereinbaren

      Ab sofort haben Sie die Möglichkeit bei uns auch online Termine zu vereinbaren. Derzeit sind Onlinetermine auf Impfungen und Voruntersuchungen für Kastrationen beschränkt. Ist Ihr Terminwunsch derzeit noch nicht online verfügbar, bitten wir Sie, telefonisch einen Termin mit uns zu vereinbaren. Nur so können wir kurze Wartezeiten und optimale medizinische Versorgung Ihres Tieres gewährleisten
        Lesen Sie mehr dazu
      • 49 AniCura-Standorte von FOCUS Ärzteliste als „Top-Tierkliniken“ und „Top-Tierarztpraxen“ ausgezeichnet

        Bereits zum vierten Mal hat das Magazin FOCUS TierDoktor die besten Tierarztpraxen und Tierkliniken in ganz Deutschland ausgezeichnet – darunter 49 Standorte von AniCura. Hierzu wurden im Laufe des Jahres rund 22.300 Tierhalter gebeten, Behandlung, Service-Orientierung, Gesamteindruck sowie Ausstattung zu bewerten. „Wir haben an 49 Standorten Bestnoten erhalten. Das ist ein großes Lob, über das sich jedes Team vor Ort sehr freut“, so Carla Naumann, Country Manager bei AniCura Deutschland.
          Lesen Sie mehr dazu

        Fehler

        Es ist ein Fehler aufgetreten. Diese Anwendung reagiert möglicherweise nicht mehr, bis sie neu geladen wird.