Tierkliniken in Frankreich, Spanien und Italien werden Teil von AniCura

AniCura, führender Anbieter in der tierärztlichen Versorgung in Europa, weitet seine Präsenz auf Südeuropa aus und gewinnt zahlreiche qualitativ hochwertige und spezialisierte Tierkliniken in Frankreich, Spanien und Italien dazu.

2011 ist AniCura dem ersten Zusammenschluss von Tierkliniken und Tierarztpraxen in Skandinavien entsprungen. Seitdem ist das Unternehmen schnell zu einem der führenden Anbieter für qualitativ hochwertige Tiermedizin geworden und ist heute europaweit ein geschätzter Partner für Tierhalter und überweisende Tierärzte.

Durch die Übernahme zahlreicher Kliniken in Frankreich, Spanien und Italien weitet AniCura seinen Präsenz nun noch weiter aus.

  • Der europäische Markt für fortschrittliche tierärztliche Versorgung wächst stetig und verändert sich rasant, da Haustiere immer wichtigere Familienmitglieder werden. Durch die Ausweitung auf Frankreich, Spanien und Italien schafft AniCura eine starke Plattform zur gemeinsamen Entwicklung von medizinischen Qualitätsstandards und dem Vorantreiben von Innovationen in der tierärztlichen Versorgung, sagt Peter Dahlberg, CEO AniCura.

Allein im Jahr 2018 ist AniCura um 1.000 neue Mitarbeiter gewachsen und umfasst somit nun insgesamt 5.000 Mitarbeiter in 250 AniCura Standorten, in zehn europäischen Ländern. AniCuras unternehmerische Ausrichtung, das medizinische Qualitätsprogramm und der Fokus auf Menschen und Werte sind Treiber des Wachstums und der Entwicklung des Unternehmens. In den letzten drei Jahren hat AniCura rund 95 Mio. EUR in die Verbesserung von Patientensicherheit und Qualität in Form von Weiterbildungen, Forschung, Ausstattung und Räumlichkeiten investiert.

  • Wir erleben immer noch ein starkes Interesse seitens unabhängiger tiermedizinischer Kliniken, die Teil einer größeren Gruppe werden wollen, um ihre Entwicklung zu beschleunigen. Die lokale Entscheidungsfindung unserer Standorte, die unternehmerische Kultur und der Fokus auf Qualitätsentwicklung bei AniCura stellen hier weiterhin wichtige Anziehungspunkte dar, schlussfolgert Peter Dahlberg.

Mit dem Eintritt in Spanien, Frankreich und Italien werden neue Country Manager in den entsprechenden Ländern das Team verstärken. Pierre Tardif, zuvor regionaler Manager bei einem internationalen Gesundheitsdienstleister, wird zum Country Manager für Frankreich und Guillermo Ruiz San Juan, zuvor Geschäftsführer bei einer internationalen Sicherheitsfirma wird unser Country Manager in Spanien.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte an unseren Pressekontakt: presse[at]anicura.de

Mehr Neuigkeiten

  • Der sparsamere Einsatz antimikrobieller Mittel gewinnt bei AniCura weiter an Fahrt

    Anfang dieses Jahres veröffentlichte AniCura seine sechste jährliche Studie über den Einsatz von systemischen Antibiotika, die einen kontinuierlichen Rückgang des Antibiotikaeinsatzes in den Tierkliniken und -praxen von AniCura zeigte. In Kürze wird eine neue Studie veröffentlicht. Es wird erwartet, dass AniCura einen anhaltenden rückläufigen Trend bei der Verwendung von antimikrobiellen Mitteln feststellen wird.
      Lesen Sie mehr dazu
    • Tiermedizin stärken: AniCura ist Gründungspartner von vetivolution

      Tierärzte haben ein sechs- bis siebenfach erhöhtes Suizidrisiko im Vergleich zur Durchschnittsbevölkerung. Diese kaum bekannte Tatsache hat sehr reale Auswirkungen auf die Veterinärbranche. AniCura ist deshalb Gründungspartner von vetivolution. Vetivolution ist eine gemeinnützige Organisation, die daran arbeitet, die mentale Gesundheit aller in der Tiermedizin arbeitenden Personen zu verbessern.
        Lesen Sie mehr dazu
      • Onlinetermine vereinbaren

        Ab sofort haben Sie die Möglichkeit bei uns auch online Termine zu vereinbaren. Derzeit sind Onlinetermine auf Impfungen und Voruntersuchungen für Kastrationen beschränkt. Ist Ihr Terminwunsch derzeit noch nicht online verfügbar, bitten wir Sie, telefonisch einen Termin mit uns zu vereinbaren. Nur so können wir kurze Wartezeiten und optimale medizinische Versorgung Ihres Tieres gewährleisten
          Lesen Sie mehr dazu

        Fehler

        Es ist ein Fehler aufgetreten. Diese Anwendung reagiert möglicherweise nicht mehr, bis sie neu geladen wird.