Corona Informationen

Wir ergreifen alle notwendigen Maßnahmen, um die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern gegen Coronavirus zu gewährleisten. Bitte betreten Sie die AniCura Praxisräumlichkeiten mit einer FFP2-Maske. Wenn Sie sich krank oder unwohl fühlen, senden Sie bitte eine andere Begleitperson, um Ihren Termin wahrzunehmen. Hier finden Sie Informationen für Tierhalter rund um das Coronavirus. Weitere Infos

Katze frisst Katzenstreu

Ihre Katze frisst Katzenstreu? In diesem Artikel erfahren Sie, warum Katzen manchmal Katzenstreu fressen und was Sie dagegen tun können – und sollten!

Die Katze frisst Katzenstreu: Ursachen

Ihre Katze frisst Streu? Das sollte normalerweise nicht der Fall sein. Wenn es trotzdem vorkommt, können verschiedene Gründe dahinterstecken:

  • Mangelernährung: Katzen, denen wichtige Nährstoffe wie Mineralien oder Vitamine fehlen, fangen manchmal an, Katzenstreu zu fressen. (Über darin enthaltenen Ton (Bentonit) lässt sich ein Mineralstoffmangel nämlich ausgleichen.) Wichtig ist also eine gute, ausgewogene Ernährung mit hochwertigem Katzenfutter. Auf keinen Fall dürfen Sie Hundefutter füttern – darin fehlt z. B. das für die Katze essentielle Taurin und es enthält zu viele Kohlenhydrate.
  • Blutarmut: Katzen mit Anämie fressen mitunter Katzenstreu. Der Mangel an roten Blutkörperchen kann in einer Blutprobe rasch nachgewiesen werden. Blasse Bindehäute und blasses Zahnfleisch deuten zudem auf eine Blutarmut hin, außerdem Müdigkeit und Mattigkeit.
  • Befall mit Magen-Darm-Parasiten: Auch ein Befall mit Würmern kann zum Fressen von Katzenstreu führen. Entwurmen Sie Ihre Katze entweder turnusmäßig, um dies zu verhindern, oder besprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, in welchen Abständen Sie auf einen Parasitenbefall untersuchen sollten. Mehr dazu hier.

Weitere Erkrankungen, die zum Fressen von Katzenstreu führen können, sind

  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Verdauungsprobleme
  • Nieren- und Lebererkrankungen (z. B. Niereninsuffizienz)
  • Erkrankungen des Zentralnervensystems

Katze frisst Katzenstreu: Langeweile als Ursache?

Manche Katze frisst Katzenstreu als regelrechte Verhaltensstörung. Dies kann z. B. bei Stress und / oder großer Langeweile vorkommen. Sollten andere körperliche Faktoren ausgeschlossen worden sein, schauen Sie hin, was Ihre Katze noch benötigt: Braucht sie mehr Rückzugsräume? Mehr Beschäftigung? Sind die Futter- und die Toilettensituation angenehm für sie? Viele Katzen sind sehr eigen, was die Katzenstreu angeht. Idealerweise ist sie fein gekörnt sowie staub- und geruchsarm. 

Es gibt hierzu einiges an Literatur in Büchern und Internet. Wenn Sie aber allein nicht weiterkommen, ziehen Sie ruhig einen Verhaltensspezialisten für Katzen zu Rate. Schon kleine Veränderungen können viel bewirken!

Meine Katze frisst Katzenstreu: Ist das gefährlich?

Eins vorweg: Katzenstreu gehört nie in den Magen-Darm-Trakt einer Katze!

Katzenstreu gibt es aus verschiedenen Materialien, klumpend und nicht klumpend. Sie kann den Darm verstopfen. Außerdem enthält Katzenstreu teilweise auch noch Parfumstoffe oder ist sehr staubig, was die Schleimhaut im Verdauungskanal reizt oder sogar giftig ist, wenn die Katze Katzenstreu frisst. Im schlimmsten Fall ist Katzenstreu tödlich für Katzen und auch eine Bauchoperation möchte man ihr natürlich lieber ersparen. Deswegen achten Sie bitte darauf, ob Ihre Katze Katzenstreu frisst.

Babykatze frisst Katzenstreu: Ist das schlimm?

Viele Babykatzen probieren die Katzenstreu, wenn sie beginnen, die Katzentoilette zu benutzen. Ihr Kitten frisst Katzenstreu? Dies ist ein ganz normales Erkundungsverhalten und endet in aller Regel schnell wieder. Falls nicht, lassen Sie es bitte tierärztlich abklären.

Die Katze frisst Katzenstreu: Was kann ich tun?

Ihre Katze oder Ihr Kater frisst Katzenstreu? Gehen Sie bitte zum Tierarzt. Er wird nach körperlichen Ursachen für das Problem suchen, z. B. eine Unterversorgung mit Mineralien oder eine Anämie. Dafür können neben der allgemeinen Untersuchung auch eine Blutprobe oder eine Kotprobe zur Untersuchung auf Parasiten notwendig werden. 

Je nach Ergebnis wird Ihr Liebling dann behandelt. Es kann beispielsweise eine Futterumstellung erfolgen oder das Tier wird entwurmt. Erkrankungen wie Diabetes oder eine Niereninsuffizienz erfordern eine langwierige, mitunter lebenslange medikamentöse Behandlung inklusive Futterumstellung. Ihr Tierarzt wird Sie umfassend beraten, was Ihre Katze braucht!

Konnte keine körperliche Ursache gefunden werden, müssen die Haltungsbedingungen der Katze optimiert werden. Gerade ältere Katzen reagieren zunehmend sensibel auf stressige Situationen und Veränderungen in ihrer Umgebung.

Ihre Katze frisst Katzenstreu?: Fazit

Wenn erwachsene Katzen Katzenstreu fressen, steckt in aller Regel ein Problem dahinter, um das Sie sich kümmern sollten. Außerdem kann es für die Katze gefährlich werden.

 

©Anicura

Wenden Sie sich an einen Tierarzt

Wenn Sie diese Symptome bei Ihrem Ihrem Haustier feststellen, empfehlen wir Ihnen, sich an einen Tierarzt zu wenden.