Zahnprobleme beim Tier

Auch bei unseren Haustieren gibt es verschiedene Erkrankungen oder der Zähne  und des Kiefers. Probleme in der Maulhöhle können oft nur schwer erkannt werden, daher sollte jeder Hund und jede Katze mindestens 1x pro Jahr einer gründlichen zahntierärztlichen Untersuchung unterzogen werden.

Zahnstein

Zahnstein entsteht durch Mineraleinlagerungen aus dem Speichel in den Zahnbelag. Der an der Zahnkrone sichtbare Zahnstein ist da oft nur die Spitze des Eisberges. Erfahren Sie hier mehr über Zahnstein.

Parodontitis: Erkrankungen des Zahnhalteapparates

Durch länger bestehende Entzündungen kommt es zum Abbau des Zahnhalteapparates und damit zum Verlust der betroffenen Zähne. Erfahren Sie hier mehr über Parodontitis bei Hund und Katze.

Abgebrochener Zahn

Bei abgebrochenen Zähnen unterscheidet man zwischen komplizierten und unkomplizierten Frakturen. Lesen Sie hier mehr über die unterschiedlichen Frakturarten und deren Folgen.

 

Komplikationen beim Zahnwechsel

Probleme können langfristige Folgen für das Hundegebiss haben. Erfahren Sie hier mehr über Komplikationen beim Zahnwechsel des Hundes. 

Kieferfraktur

Kieferfrakturen sind meist die Folge eines heftigen Traumas - wie zum Beispiel durch eine Bissverletzung oder einen Autounfall. Vor allem bei kleinen Hunderassen kann aber, durch eine lange nicht behandelte parodontale Erkrankung, der Kieferknochen soweit geschwächt werden, dass es auch bei normaler Belastung zu einem Bruch kommt.

Tumore

Zubildungen in der Maulhöhle müssen nicht immer bösartiger Natur sein. Sie können auch gutartige Prozesse darstellen, erfahren Sie hier mehr darüber.

FORL: Zahnresorptionen bei der Katze

Eine Erkrankung mit vielen Namen: FORL - Feline Odontoklastische Resorptive Läsion, Neck Lesion, Tooth Resorption usw. Erfahren Sie hier mehr.

Gingivostomatitis der Katze

Katzen, die unter einer Entzündung der Mundschleimhäute leiden, sind meistens durch die starken Schmerzen in ihrem Allgemeinbefinden stark eingeschränkt. Erfahren Sie hier mehr über Symptome und Therapiemöglichkeiten.

 

© AniCura Tierklinik Hollabrunn, August 2018

Wenden Sie sich an einen Tierarzt

Wenn Sie diese Symptome bei Ihrem Ihrem Haustier feststellen, empfehlen wir Ihnen, sich an einen Tierarzt zu wenden.

Fehler

Es ist ein Fehler aufgetreten. Diese Anwendung reagiert möglicherweise nicht mehr, bis sie neu geladen wird.