Änderungen aufgrund der Coronaviruspandemie

Liebe Patientenhalter_innen,

wir möchten Sie darüber informieren, dass wir aufgrund der aktuellen Lage bezüglich des Coronavirus aus Sicherheitsgründen - wie von der Tierärztekammer empfohlen - eine Teameinteilung in unserem Haus vorgenommen haben. Dies bedeutet, dass in nächster Zeit eventuell Ihr bisher betreuender Tierarzt oder Tierärztin nicht persönlich für Sie zur Verfügung stehen kann.
Tiere, die für operative Eingriffe zu uns kommen, müssen nun abgegeben werden. Es ist aktuell leider nicht möglich, dass Sie bei der Narkoseeinleitung oder beim Aufwachen auf der Station dabei sind.
Des Weiteren bitten wir Sie immer anzurufen, bevor Sie zu uns kommen, damit wir zusammen den Schweregrad einschätzen können und ob ein Besuch dringend notwendig ist.
Erscheinen Sie bitte nur allein mit Ihrem Tier zum Termin. Nachdem Sie sich angemeldet haben, bitten wir Sie in Ihrem Wagen zu warten, bis wir Sie abholen. Aufgrund der veränderten Teameinteilung kann es zu vermehrten Wartezeiten kommen.
Sollten Sie von der Polizei wegen der Ausgangsbeschränkung angehalten werden, können Sie gerne bei uns anrufen, so dass wir Ihren Termin bestätigen können.
Wir bitten Sie außerdem einen Abstand zum behandelnden Personal und zu anderen Frauchen und Herrchen zu halten.

Bitte unterstützen Sie uns, damit wir zusammen in diesen außergewöhnlichen Zeiten das Beste für Ihr Tier leisten können.

Mit freundlichen Grüßen,
Markus Geier
Geschäftsführer AniCura Kleintierzentrum Neu-Ulm

Mehr Neuigkeiten

  • Der sparsamere Einsatz antimikrobieller Mittel gewinnt bei AniCura weiter an Fahrt

    Anfang dieses Jahres veröffentlichte AniCura seine sechste jährliche Studie über den Einsatz von systemischen Antibiotika, die einen kontinuierlichen Rückgang des Antibiotikaeinsatzes in den Tierkliniken und -praxen von AniCura zeigte. In Kürze wird eine neue Studie veröffentlicht. Es wird erwartet, dass AniCura einen anhaltenden rückläufigen Trend bei der Verwendung von antimikrobiellen Mitteln feststellen wird.
      Lesen Sie mehr dazu
    • Tiermedizin stärken: AniCura ist Gründungspartner von vetivolution

      Tierärzte haben ein sechs- bis siebenfach erhöhtes Suizidrisiko im Vergleich zur Durchschnittsbevölkerung. Diese kaum bekannte Tatsache hat sehr reale Auswirkungen auf die Veterinärbranche. AniCura ist deshalb Gründungspartner von vetivolution. Vetivolution ist eine gemeinnützige Organisation, die daran arbeitet, die mentale Gesundheit aller in der Tiermedizin arbeitenden Personen zu verbessern.
        Lesen Sie mehr dazu
      • Onlinetermine vereinbaren

        Ab sofort haben Sie die Möglichkeit bei uns auch online Termine zu vereinbaren. Derzeit sind Onlinetermine auf Impfungen und Voruntersuchungen für Kastrationen beschränkt. Ist Ihr Terminwunsch derzeit noch nicht online verfügbar, bitten wir Sie, telefonisch einen Termin mit uns zu vereinbaren. Nur so können wir kurze Wartezeiten und optimale medizinische Versorgung Ihres Tieres gewährleisten
          Lesen Sie mehr dazu

        Fehler

        Es ist ein Fehler aufgetreten. Diese Anwendung reagiert möglicherweise nicht mehr, bis sie neu geladen wird.