Die Lebensabschnitte einer Katze

Die Lebensabschnitte einer Katze

Wie alt ist Ihre Katze und was bedeutet ihr Alter? Das Leben einer Katze kann in sechs einzigartige Abschnitte unterteilt werden. Wir gehen hier den Alterungsprozess einer Katze durch, vom Kätzchen zum Super-Senior.

Anders als viele andere kleine Säugetiere kann eine Katze ein ziemlich langes Leben führen. Natürlich kommt es auch auf die Lebensbedingungen an, aber die durchschnittliche Lebenserwartung einer Katze liegt bei 13 bis 14 Jahren. Einige Katzen leben sogar viel länger. Ab einem gewissen Alter sind die verschiedenen Lebensabschnitte einer Katze nicht mehr leicht zu unterscheiden. Wenn eine Katze nach etwa drei Jahren das Erwachsenenalter erreicht hat, kann es schwierig sein, ihren Lebensabschnitt festzustellen. Aber lassen Sie sich nicht täuschen: Egal wie jung eine Katze aussieht oder sich verhält, sie durchläuft innerlich die verschiedenen Lebensabschnitte. Also, wann wird ein Kätzchen erwachsen?

Kätzchen, 0–6 Monate

Entspricht etwa 0–10 Menschenjahren.

Eine wichtige Entwicklungsphase im Leben einer Katze – von einer Woche zur anderen verändert sich viel. Kätzchen sind verspielt und schelmisch, unabhängig von der Rasse. Dies sagt nicht viel darüber aus, wie ruhig oder wild die Katze im Erwachsenenalter sein wird. Hier sollte auch schon mit der Erziehung angefangen werden. Auch sollte das Kätzchen daran gewöhnt werden, dass man Körperteile wie Zähne, Ohren und Krallen zu Hause untersucht. So werden zukünftige Probleme beim Tierarzt vermieden.

Ab einem Alter von sechs Monaten können Kater auch kastriert werden.

Junior, 7 Monate – 2 Jahre

Entspricht etwa 12–24 Menschenjahren.

Nun ist die Katze ein Junior. Sie ist verspielt, neugierig und kräftig. In diesem Lebensabschnitt werden Katzen geschlechtsreif. Aber sie gewinnen auch physisch und emotional an Reife. Eine Sterilisation bei Kätzinnen ist ab dem achten Lebensmonat angeraten. Falls die Katze nicht sterilisiert wurde, kann es nun zu verschiedenen unangenehmen Verhaltensweisen kommen. Da Junior-Katzen gerne ihre Umgebung erkunden, treten mögliche Gesundheitsprobleme oft in Verbindung mit Infektionen und anderen durch Jagen und Kämpfen ausgelösten Problemen auf. Katzen bekommen in diesem Alter auch ihre erste Auffrischungsimpfung, die vor einigen der häufigsten ansteckenden Krankheiten schützt.

Erwachsen, 3–6 Jahre

Entspricht etwa 28–40 Menschenjahren.

Die Katze ist nun erwachsen! Dies ist meist eine ruhigere Zeit, wenn die Katze gesund bleibt. Behalten Sie die Gesundheit der Katze im Auge, indem Sie regelmäßig ihre Zähne, ihr Gewicht und ihr allgemeines Verhalten überprüfen. Zahnprobleme betreffen einen Großteil erwachsener Katzen und können sowohl zu Schmerzen als auch zu Zahnverlust führen.

Reif, 7–10 Jahre

Entspricht etwa 44–56 Menschenjahren.

Wie schon gesagt, entspricht das Alter der Katze häufig nicht dem Verhalten, ihrem Aussehen oder wie sie sich bewegt. In einem reifen Alter sehen Katzen oft nach wie vor jung aus und sind genauso verspielt wie zuvor. Aber das Risiko für einige typische Probleme älterer Katzen erhöht sich. Dazu gehören Diabetes, Bluthochdruck, Krebs und Fettleibigkeit.

Behalten Sie die Katze besonders im Auge, um Veränderungen ihres Verhaltens oder ihrer Gesundheit zu erkennen.

Senior, 11–14 Jahre

Entspricht etwa 60–72 Menschenjahren.

Herzlichen Glückwunsch! Die Katze und Sie kennen sich bereits seit einer langen Zeit. In diesem Lebensabschnitt werden viele Katzen ruhiger und schätzen ihre Routinen. Leider erhöht sich auch das Risiko für viele Krankheiten. Zum Beispiel kann es unter anderem zu Demenz, Hautproblemen, Krebs, Diabetes und Arthrosen kommen. Die meisten Krankheiten können behandelt werden, also ignorieren Sie diese bitte nicht, nur weil die Katze alt ist. Fettleibigkeit kann in diesem Abschnitt (oder etwas früher) ihren Höhepunkt erreichen. Daher sollten Sie das Futter anpassen. Behalten Sie den körperlichen Zustand und das Gewicht Ihrer Katze durch regelmäßiges Überprüfen besonders im Auge, da Veränderungen sonst für eine gewisse Zeit unbemerkt bleiben können. Achten Sie generell auf die Gesundheit Ihrer Katze.

Super Senior, 15 Jahre+

Entspricht etwa 76–116 Menschenjahren.

In diesem Abschnitt brauchen Katzen besonders viel Aufmerksamkeit. Natürlich sind die Krankheiten, die schon im Senior-Alter häufig vorkommen, in diesem Abschnitt noch wahrscheinlicher. Daher sollten Sie die Gesundheit Ihrer Katze regelmäßig überprüfen. Viele Probleme und Krankheiten einer Super-Senior-Katze können erfolgreich behandelt werden und so kann der Katze weiterhin eine hohe Lebensqualität ermöglicht werden.