Als Urologie (griechisch: ouron = Harn) bezeichnet man das Fachgebiet der Behandlung von Erkrankungen der Harnorgane.

Tönisvorst

Willicher Straße 18 47918 Tönisvorst
Wegbeschreibung +49 2151 70 01 03

Aufbau der Harnorgane

Die harnbildenden Organe sind die Nieren. Sie 

Über die Harnleiter wird der gebildete Harn von den Nieren in die Harnblase transportiert. Hier wird er gesammelt und gespeichert. Ist ein gewisser Füllungsgrad erreicht, steigt das Bedürfnis der Entleerung (Miktion). Es handelt sich dabei zwar um einen Reflex, er ist aber normalerweise bewusst steuerbar. Der Urin wird dann über die Harnröhre ausgeschieden.

Urologische Erkrankungen

Urologische Erkrankungen können vielfältig sein: Von Infektionserkrankungen (Nierenentzündung, Blasenentzündung) über Fehlbildungen (ektopische Ureteren) bis hin zu Stoffwechselproblemen (Harnsteine, Diabetes insipidus) reicht die Bandbreite. Auch Tumoren (Urothelkarzinom) oder Inkontinenz kommen vor. Letztere kann dabei sowohl organische Ursachen haben (echte Inkontinenz) als auch eine Verhaltensauffälligkeit darstellen (Verlust der Stubenreinheit).

Urologische Untersuchungen

Der Tierarzt wird bei Verdacht auf eine urologische Erkrankung eine ausgiebige Anamnese erheben, das heißt, er wird Ihnen als Tierbesitzer viele Fragen stellen. Neben den üblichen Fragen nach den Beschwerden und der Dauer der Symptome wird er besonders nach Trink- und Fressgewohnheiten, sowie nach Kot- und Harnabsatz Ihres Tieres fragen. Die Antworten darauf geben ihm Hinweise, woher das Problem rührt. Denn neben primären urologischen Erkrankungen, wie etwa einer Blasenentzündung, gibt es auch sekundäre Erkrankungen, hierzu zählen etwa Vergiftungen oder eine Schocksituation. Sie haben einen Einfluss auf den Harnapparat, ohne ursächlich von dort auszugehen.

Wie auch bei anderen medizinischen Fachgebieten gibt es in der Urologie eine Vielzahl möglicher Untersuchungen und Behandlungen:

Urologische Behandlungen

Natürlich ist diese Liste nicht erschöpfend, sie soll Ihnen aber eine erste Übersicht über mögliche urologische Probleme und deren Behandlungen verschaffen. Urologische Behandlungen können auch in auf die Urologie spezialisierten Kliniken durchgeführt werden. In diesen Kliniken gibt es neben der Expertise in diesem Bereich zusätzliche Ausrüstung, die in anderen Kliniken oft nicht vorhanden ist. Allerdings gibt es nicht viele solcher Kliniken, weshalb eine längere Anfahrt eingeplant werden muss.

© AniCura