Neurologie | Neurochirurgie

Die Befunde der klinisch-neurologischen Untersuchung und die daraus resultierende Neurolokalisation bilden die Grundlage für die weiterführende Diagnostik.

Es werden die Liquoruntersuchung mit Zytologie sowie Elektrodiagnostik (Messung der motorischen und sensorischen Nervenleitgeschwindigkeit, Audiometrie, repetitive Nervenstimulation mit Dekrementbestimmung) angeboten.


Die diagnostischen Möglichkeiten werden durch unseren Kernspintomografen (MRT) und den Computertomografen (CT) entscheidend ergänzt.

Ein spezialisiertes Angebot stellen die neurochirurgischen Eingriffe dar. Wir führen zahlreiche Operationen an der Wirbelsäule, von Bandscheibenerkrankungen bis komplizierten Tumoroperationen oder die Versorgung von Luxationen und Frakturen, durch. Ein Schwerpunkt liegt in der chirurgischen Versorgung von Fehlbildungen, wie Wirbelkanalstenosen durch Keilwirbel oder zystische Zubildungen.

Operationen am Gehirn oder Schädel, wie Tumorresektion, Implantation von ventrikuloperitonealen Shunt-Systemen beim Hydrozephalus oder Resektionen von Zysten sind ein weiterer Schwerpunkt. Eine Besonderheit ist die Verwendung der Neuronavigation zur gezielten Gehirnbiopsie.

Neurochirurgische Eingriffe im peripheren Nervensystem sind überwiegend Nerven- und Muskelbiopsien zur Diagnostik, aber auch die Resektion von Tumoren.