Kniegelenk - Meniskusschaden

Meniskusläsionen treten bei Hunden – im Gegensatz zum Menschen, wo es auch isolierte Meniskuserkrankungen gibt - nur in Kombination mit Kreuzbandrissen auf. Der Goldstandard um diese zu diagnostizieren ist die Arthroskopie. Im Zuge dieser Gelenkspiegelung kann auch zeitgleich die Therapie erfolgen. Bei Korbhenkelrissen kann mittels der minimalinvasiven Technik die Entfernung des schmerzhaften Risses erfolgen und damit die Funktion des gelenkstabilisierten Meniskus erhalten werden, bei schwerwiegenden Meniskusläsionen muss ein „Meniscal Release“ um den zerstörten Innenmeniskus zu „befreien“.