Toggle menu

Auszeichnung

Gute Veterinärmedizinische Praxis - GVP Zertifikat

gvp-Zertifikat 

Durch die GVP-Zertifizierung hebt sich eine Tierarztpraxis oder Tierklinik  in puncto Qualität und Qualitätssicherung deutlich von nicht zertifizierten Praxen ab. Durch  genau geplante und festgelegte Arbeitsabläufe wird ein gleichbleibend hohes Leistungsniveau für den Tierbesitzer  und sein zu behandelndes Tier erzielt.


Jeder Mitarbeiter weiß genau, was wann zu tun ist. Dies vermeidet Chaos und unprofessionelles Vorgehen. Die Tätigkeit des Tierarztes erlangt dadurch mehr Transparenz  und Nachvollziehbarkeit für den Tierbesitzer, was zu größerer Zufriedenheit sowie zu mehr Sicherheit auf beiden Seiten führt. Der Tierbesitzer kann auf die Einhaltung von festgelegten Standards vertrauen.

Was ist gvp?

Seit dem 11.11.2003 bietet die Bundestierärzteverband (BPT) ein Qualitätssicherungssystem namens „Gute Veterinärmedizinische Praxis“ für Tierarztpraxen sowie Tierkliniken in Deutschland an.

Hierbei handelt es sich um eine freiwillige Zertifizierung. 

Anhand von ausgearbeiteten Handbüchern wird die Organisation und somit die Arbeitsqualität in Praxen strukturiert, optimiert und durch ständige Kontrollen auch gewährleistet. 

Bisher haben nur wenige Praxen bzw. Kliniken dieses Qualitätszertifikat erlangt. Einige orientieren sich bereits bei der Planung und Gründung der Praxis an dem hohen GVP Standard und gewährleisten so Qualitätssicherung von Beginn an.

Den Tierbesitzer erwartet in GVP-zertifizierten Praxen ein hohes Maß an Organisation und Strukturierung, was sich letztendlich in ausgezeichneter Qualität widerspiegelt.