Informationen zu Zecken

Die Zecke macht 3 Entwicklungszyklen durch. Vom Ei über Larven- und Nymphenstadium zur adulten Zecke. Die nüchterne Zecke lässt sich von niedrigen Pflanzen auf das Tier fallen, sucht eine weiche dünnhäutige Stelle und saugt. Die vollgesogene Zecke lässt sich zu Boden fallen und das Weibchen legt bis zu 2000 Eier ab und stirbt.

Aus den Eiern werden Larven (6 Beine) auch sie müssen eine Blutmahlzeit zu sich nehmen um ihre Entwicklung zur Nymphe (8 Beine) fortzusetzen. Die Nymphe entwickelt sich wiederum nach einer Blutmahlzeit zur adulten Zecke (8 Beine) die dann im Gebüsch auf unsere Vierbeiner lauern. Somit schließt sich der Kreislauf.

Zecken sind nicht nur lästig, sondern übertragen auch Krankheiten.

Es gibt wirkungsvolle Medikamente die einfach anzuwenden sind und die unsere Tiere zuverlässig schützen. Wir beraten Sie gerne.

Ihr Praxisteam