Tierleben retten – Blut spenden

Liebe Tierbesitzer,

immer wieder kommt es vor, dass Patienten eine Blutspende benötigen. Sei es auf Grund einer schweren Verletzung, inneren Blutungen oder einer blutabbauenden Erkrankung. In diesen Fällen sind wir auf die Hilfe von anderen Tierbesitzern angewiesen, da wir ohne Blutspenden diesen Patienten nicht Helfen können.

Welche Tiere können Blutspenden?

Bei uns können sowohl Hunde, als auch Katzen Blut spenden.

Hunde

Jeder gesunde Hund kann Blut spenden, wenn er

  • zwischen einem und zehn Jahren alt ist
  • ein Minimalgewicht von 20 Kilogramm aufweist
  • geimpft und entwurmt ist,
  • nicht im südlichen Ausland war
  • nie selber eine Blutspende erhalten hat
  • keine Medikamente bekommt,

damit wir mögliche Risiken bei einer Transfusion für ihr Tier und das Empfängertier direkt minimieren können.

Katzen

Ihre Katze eignet sich zur Blutspende, wenn sie

  • kein Freigänger ist/ keinen Kontakt zu Freigängern hat
  • nicht weniger als vier Kilogramm wiegt
  • geimpft und entwurmt ist
  • selbst noch keine Bluttransfusion erhalten hat
  • nicht älter als acht Jahre ist
  • aktuell keine Medikamente bekommt

Damit Ihre Katze Blutspenden kann, muss sie eine leichte Sedation erhalten.

Welche Nebenwirkungen sind für den Spender zu erwarten?

Da den Tieren nur eine definierte Blutmenge entnommen wird, die sich nach dem Körpergewicht richtet, ist mit keinen gefährlichen Nebenwirkungen zu rechnen. Das Tier kann aber an dem Entnahmetag etwas schlapp und müde sein und sollte deshalb nicht mehr stark gefordert werden.

Wenn sie weitere Fragen haben stehen wir ihnen jederzeit gerne telefonisch zur Verfügung.