Russisch Blau

Die Russisch Blau ist eine wunderschöne und muskulöse Katzenrasse. Sie ist für ihr edles, dichtes, silbriges Fell und ihre brillanten grünen Augen bekannt. Die Russisch Blau kann sich etwas reserviert verhalten, aber wenn Sie einander kennenlernen, haben Sie einen liebevollen Freund fürs Leben.

Kurze Fakten

Hintergrund

Viele glauben, die Russisch Blau sei eine natürliche Rasse, die ursprünglich in der Hafenstadt Archangelsk in Russlands Norden gezüchtet wurde, wo eine Katze mit einem dicken, flauschigen Fell gut zu den langen Wintern passen würde. In der Mitte der 1860er-Jahre, so wird es oft angenommen, sind Seeleute in die Gegend gekommen und hätten die Russisch Blaus mit nach England und Nordeuropa genommen. Laut der Cat Fanciers‘ Association (CFA), dem Rassekatzen-Verband, hatte die Russisch Blau ihren ersten öffentlichen Auftritt im Jahr 1875 auf royale Art: Sie wurde im Londoner Crystal Palace als „Archangel Cat“ („Erzengel Katze“) ausgestellt.

Die Rasse wurde nach dem Zweiten Weltkrieg hauptsächlich in England und Skandinavien gezüchtet. Obwohl Blau als typische Farbe für die Rasse angesehen wird, sind auch schwarze und weiße Russisch Blaus bekannt. Die Farben entstanden während des Zweiten Weltkriegs, als die wenigen verbliebenen Russisch-Blau-Katzen mit der britischen Kurzhaarkatze und der Siamkatze gekreuzt wurden, um die Rasse zu erhalten. Seit den 1960er-Jahren hat die Rasse an Popularität gewonnen und ist heute ein Favorit sowohl bei Katzenshows als auch als Haustier.

 

Persönlichkeit

Die Russisch Blau ist neugierig und sanftmütig. Sie ist bekannt für ihre Freundlichkeit und Intelligenz und ist ein wenig zurückhaltend. Die Russisch Blau ist sehr loyal und ihrer Familie ergeben. Sie wird Sie wahrscheinlich an der Tür begrüßen, wenn Sie heimkommen, und Ihnen überallhin folgen, um danach ein ruhiges Plätzchen neben Ihnen zu finden oder ein Spielzeug zu holen. Einige Katzen können apportieren und Türen öffnen. Sie sind aber auch gute Jäger, die Mäuse, Vögel oder Kaninchen fangen.

Auch wenn die Russisch-Blau-Katzen sehr sozial sind, mögen sie es, Zeit für sich zu haben, und suchen einen ruhigen, privaten Schlafplatz. Russisch Blaus halten sich eher von Fremden und Besuchern fern und suchen sich bei großen Menschenansammlungen eher ein Versteck. Diese Katze ist also am glücklichsten in einer ruhigen und klar strukturierten Umgebung. Sie mag keine Veränderungen und es ist besonders wichtig, dass sie regelmäßig zu bestimmten Zeiten gefüttert wird. Wenn Sie aber eine Beziehung zu der Russisch Blau aufgebaut haben, entsteht eine starke Bindung zu dieser liebevollen und eleganten Katze.

 

Aussehen, Größe und Gewicht

Die Russisch Blau ist eine elegante mittelgroße Katze. Nicht alle Russisch Blaus sind gleich gebaut, aber Kater wiegen normalerweise 4,5–5,5 kg und Katzen 3–4,5 kg. Aber denken Sie daran: Wie bei den meisten Lebewesen auf unserem Planeten haben Ernährung und Bewegung viel mit dem Gewicht der Katze zu tun.

Die Rasse ist schmal, lang im Körperbau, hat schlanke, muskulöse Beine und läuft wie auf Zehenspitzen. Der Kopf ist keilförmig mit ausgeprägten Schnurrhaarkissen und großen Ohren. Die Russisch Blau hat hellgrüne Augen und rosa-lavendelfarbene oder malvenfarbene Pfoten. 

 

Farbe

Die Russisch Blau fällt besonders durch ihre Fellfarbe auf. Sie hat eine gleichmäßige hellblaue Farbe mit silbernen Haarspitzen, die das Fell glänzen lassen. Obwohl sie „Russisch Blau“ heißen, gibt es auch schwarze und weiße Katzen der Rasse. Die Farben entstanden während des Zweiten Weltkriegs, als die wenigen erhaltenen Russisch-Blau-Katzen mit der britischen Kurzhaarkatze und der Siamkatze gekreuzt wurden.

 

Fellpflege

Das kurze Fell dieser edlen Rasse fühlt sich mit seiner dichten Unterwolle fein und weich an. Die Felltextur unterscheidet sich deutlich von der anderer Rassen: Wenn Sie mit den Fingern durch ihr Fell fahren, bleibt das entstandene Muster, bis es wieder glatt gestrichen wird.

Wie die meisten kurzhaarigen Rassen braucht die Russisch Blau nicht viel Pflege, damit das Fell in gutem Zustand bleibt. Aber die Katzen lieben Aufmerksamkeit und Bürsten ist eine gute Ergänzung zu anderen Körperpflege-Ritualen wie Zähneputzen. Diese Rasse ist ein besonderer Freund von menschlicher Nähe und sitzt zufrieden und still, während sie gekämmt oder gebürstet wird, da das mehr gemeinsame Zeit mit Ihnen bedeutet.

 

Besonderheiten der Rasse

Die Russisch Blau kann sich stundenlang mit sich selbst beschäftigen und es stört sie nicht besonders, wenn sie tagsüber allein gelassen wird, aber sie freut sich sehr, wenn Sie wieder nach Hause kommen. Diese Katzen hängen stark an ihren Besitzern. Trotzdem scheinen Russisch Blaus zu merken, wenn jemand keine Katzen mag, und versuchen dann, diese Person für sich zu gewinnen.

 

Erbkrankheiten

Die Russisch Blau ist im Allgemeinen eine sehr gesunde Rasse, kann aber wie alle Katzen einige Gesundheitsprobleme haben, die auch genetischer Natur sein können. Eines davon ist Diabetes mellitus, eine Erkrankung, bei der der Körper das Hormon Insulin nicht richtig produzieren kann oder nicht richtig darauf reagiert. Das führt zu erhöhten Glukosewerten im Blut, was die Hauptenergiequelle für den Körper ist. Gewichtsverlust, eine erhöhte Wasserzunahme und vermehrtes Urinieren sind wichtige Zeichen von Diabetes bei Katzen.

Diese Katze hat meist großen Appetit, und so kann Übergewicht ein Problem werden, das zu einer schlechten Lebensqualität und wiederum zu Krankheiten führen kann.

 

Futter

Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass die Rasse Futter liebt. Die Katzen fressen mehr, als sie brauchen, und fordern oft noch mehr. Damit ist sie ein Kandidat für Erkrankungen, die mit Übergewicht zusammenhängen – wenn sie so viel fressen darf, wie sie möchte. Die beste Gegenmaßnahme ist, das Futter genau einzuteilen und nur zu bestimmten Tageszeiten zu füttern.

 

Fünf Fakten über die Russisch Blau

  1. Wegen ihres eleganten und muskulösen Körpers wird die Russisch Blau gelegentlich als der „Dobermann unter den Katzen“ bezeichnet.
  2. Die Rasse wirkt wegen ihres flauschigen Doppelfells größer, als sie tatsächlich ist. Ihr Fell ist das auffälligste Merkmal.
  3. Die Russisch Blau ist eine sanftmütige Katze. Sie ist für ihre Freundlichkeit und ihre Intelligenz bekannt und ist loyal gegenüber ihrer Familie.
  4. Die Russisch Blau springt gerne auf den Türrahmen oder auf Regale, um den perfekten Aussichtspunkt zu finden und ein Auge auf alles zu haben, was im Haus passiert.
  5. Blau wird als typische Farbe der Rasse angesehen, aber es sind auch schwarze und weiße Russisch Blaus bekannt.