Es kann jederzeit passieren: ein tragischer Unfall, ein Kollaps oder eine plötzliche Veränderung des Allgemeinzustandes eines Tieres. Es gilt in erster Linie Ruhe zu bewahren und die nächstmögliche Tierklinik oder Tierarztpraxis aufzusuchen.

Es wird empfohlen, dem Standort im Vorfeld telefonisch mitzuteilen, dass Sie mit einem akut erkrankten oder verletzten Tier auf dem Weg zur Notaufnahme sind. Dann kann das Personal die notwendigen Vorkehrungen treffen, um das Tier bei der Ankunft optimal zu versorgen.

Bei nicht lebensbedrohlichen Akutfällen kann die Wartezeit in der Notaufnahme von einigen Minuten bis zu mehreren Stunden betragen. Dies liegt daran, dass das Personal die Behandlungsreihenfolge der akut erkrankten und verletzten Tiere festlegen muss, die nicht der Reihenfolge der Ankunft in der Praxis entsprechen muss. Beim Besuch der Notaufnahme werden zusätzlich Notfall- und Bereitschaftsgebühren erhoben.

© AniCura