Landschildkröten

Haltung und Fütterung von Landschildkröten

Haltung im Terrarium

Raum Mindestanforderungen:

Beleuchtung:

Luftfeuchtigkeit: 50-70% wichtig ! Kontrolle mit Hygrometer

Temperatur: Bodentemperatur 22-28°C ; Lufttemperatur lokal zwischen 28-30°C;
Nachtabsenkung auf 17-20°C

Einrichtung des Terrariums: Verstecke, Steine, Wurzeln, flache große Wasserschale

Bodengrund: Lehm-Erde Gemisch, auch Torf geeignet, kein Sand !, da Tiere Sand fressen und Verstopfung bekommen.

Andere Haltungsmöglichkeiten

Balkon-Terrassenhaltung:

Vorteile:

Freilandhaltung:

Vorteile:

Nachteile:

Fütterung

Wildkräuter: Löwenzahn, Breitwegerich, Spitzwegerich, Taubnessel, Brennessel, Klee, Vogelmiere, Kamille, Giersch etc.
Salate: Endiviensalat, Romanasalat, Chicoree, Feldsalat etc.

Kommerzielles Pelletfutter eher vermeiden.
- einzig zu empfehlen - von der Firma Agrobs (Internet zu bestellen)
Andere Futter aus Zoohandlungen haben den Nachteil, dass sie nicht speziell für die Bedürfnisse der griechischen Landschildkröte hergestellt sind und daher oft zu Eiweißreich sind.

Vitamin /Mineralstoffgemisch zu füttern z.B. Korvimin 1x wöchentlich

Winterruhe /Überwinterung

Die Winterruhe wirkt sich positiv auf das Befinden der Griechischen Landschildkröten aus.
Tiere ab 10-12 g können Winterschlaf machen.

Einleiten der Winterruhe:

Überwinterungsmöglichkeiten:

Beenden der Winterruhe:

Bei weiteren Fragen beraten wir sie gerne ausführlich in unserer Sprechstunde