Fremdkörper verschluckt

Typische Symptome

Zeigt das Tier akute Atemnot, weil die Atemwege verlegt sind, besteht absolute Lebensgefahr! Die Schleimhäute (Zunge, etc.) verfärben sich blau. Sie müssen sofort handeln und den Tierarzt aufsuchen.

Falls Sie in einem solchen akutem Fall irgendwie an den Fremdkörper herankommen, versuchen Sie ihn unter großer Vorsicht herauszuholen.

Fremdkörper z.B. Knochen, knorpelige Teile von Innereien oder Kinderspielzeug können sich im Rachen und in der Speiseröhre verklemmen oder sie werden komplett in den Magen abgeschluckt. Dann werden sie innerhalb weniger Tage normalerweise mit dem Kot ausgeschieden.

Gegenstände, die nicht zu tief in der Rachenhöhle stecken, lassen sich manchmal vom Tierbesitzer selbst entfernen. Im Zweifelsfall lieber einen Tierarzt konsultieren. Er kann mit Hilfe eines Endoskops und einer speziellen Zange unter Narkose den Fremdkörper entfernen oder weiter in den Magen schieben. Beim Verschlucken von Fäden oder sehr langen (Angel-)Schnüren darf nicht daran gezogen werden, da die Gefahr besteht, dass sich der Darm daran auffädelt. Auch hier muss sofort ein Tierarzt aufgesucht werden.