Zahlreiche diagnostische Möglichkeiten stehen uns für die Untersuchung Ihres Heimtiers in unserer Klinik direkt zur Verfügung.

Hierzu zählen ein modernes digitales Röntgen zur Untersuchung des Brust- und Bauchraumes oder des Bewegungsapparates sowie ein Dentalröntgengerät für die häufig vorkommenden Zahnerkrankungen beim Kleinsäuger. Auch eine Computertomographie beim Heimtier ist direkt in der Klinik möglich.

Insbesondere Kaninchen oder Nager mit Erkrankungen des Schädels (z.B. Zahnerkrankungen, Kieferabszesse oder Erkrankungen der Ohren) profitieren hiervon. Eine computertomographische Untersuchung kann in aller Regel am wachen Tier durchgeführt werden, so dass hierfür meistens keine Narkose notwendig ist. Je nach Temperament des Patienten kann ggf. eine Sedation sinnvoll sein. Dies wird selbstverständlich stets vorab mit Ihnen besprochen.

Blut-, Kot- und Harnproben können in unserem klinikinternen Labor in der Regel direkt untersucht werden und die Ergebnisse können bereits nach kurzer Wartezeit mit Ihnen besprochen werden. Hiervon sind nur wenige besondere Blutparameter ausgenommen, die von einem spezialisierten externen Labor mit welchem wir zusammenarbeiten, untersucht werden.

Auch Ultraschalluntersuchungen (sowohl des Bauchraumes als auch des Herzens) können nach Terminvereinbarung in der Klinik schonend am wachen Tier oder bei Bedarf in Sedation oder Kurznarkose durchgeführt werden.