Zahnschmerzen sind bei Hunden und Katzen ein gängiges Thema und – nach Impfungen – der häufigste Grund, warum Haustierbesitzer den Tierarzt aufsuchen. Doch wie lassen sich Zahnprobleme bei einem Haustier erkennen und wann ist es notwendig, einen spezialisierten Tierzahnarzt aufzusuchen?

Meckenbeuren

Bahnhofstr. 13 88074 Meckenbeuren
Wegbeschreibung +49 7542 93 87 20

Hunde und Katzen mit Zahnerkrankungen sind sehr häufig. Studien weisen auf einen Anteil von etwa 80% bei zweijährigen Hunden hin. Bei Katzen ist der Anteil mit 70% kaum geringer. Zahnerkrankungen können den gesamten Organismus in Mitleidenschaft ziehen und die Gesundheit Ihres Tieres stark beeinträchtigen.

Um einer Zahnerkrankung vorzubeugen, sollten Sie die Zähne Ihres Tieres regelmäßig vom Tierarzt kontrollieren lassen. Wir beraten Sie gerne zu notwendigen Kontrolluntersuchungen, Zahnsteinentfernungen und anderen Hygienemaßnahmen zur Prophylaxe. Gerne zeigen wir Ihnen auch das richtige Zähneputzen.
Eine professionelle Zahnreinigung zur Entfernung von Zahnbelägen und anschließendes Polieren verhindert, dass sich Zahn- und Zahnfleischerkrankungen wie Gingivitis und Paradontitis entwickeln. Die Zahnreinigung findet unter einer leichten Vollnarkose statt und Ihr Tier merkt nichts davon.

Die Gründe für Zahnerkrankungen sind vielfältig.

Zahnerkrankungen lassen sich oft an folgenden Symptomen erkennen:

Meckenbeuren

Bahnhofstr. 13 88074 Meckenbeuren
Wegbeschreibung +49 7542 93 87 20