Als Desensibilisierung bezeichnet man eine Verminderung der Sensibilität auf einen bestimmten Reiz. In der Tiermedizin wird dieser Begriff für eine Allergiebehandlung verwendet.

Meckenbeuren

Bahnhofstr. 13 88074 Meckenbeuren
Wegbeschreibung +49 7542 93 87 20

Definition

Die Hyposensibilisierung ist eine Art Allergie-Impfung, welche bei Hunden mit Atopie (= mit Allergien auf Pflanzenpollen, Schimmelpilze, Insekten oder Hausstaubmilben) durchgeführt werden kann. Das Immunsystem wird stimuliert, mit dem Ziel die juckreizauslösenden Allergene besser zu tolerieren.

Durchführung

Die Hyposensibilisierungslösung wird von einem Labor nach Allergie-Topscreening und Ausdifferenzierung speziell für Ihr Tier hergestellt, dies dauert etwa 3 Wochen. Sobald die Lösung da ist, werden wir Sie anrufen und einen Termin für die ersten Injektionen vereinbaren. An diesem ersten Tag verbringt Ihr Hund 5 Stunden bei uns, er bekommt neun Injektionen mit der Hyposensibilisierungslösung im Abstand von jeweils 30 Minuten. Die Allergenmenge in den Injektionslösungen wird von Mal zu Mal gesteigert, bis die Erhaltungsdosis erreicht ist. Da es in dieser Zeit zu überschießenden allergischen Reaktionen kommen kann, bekommt Ihr Hund einen Venenkatheter gelegt und wird regelmäßig ärztlich kontrolliert.

Nach diesem ersten Tag können die weiteren Injektionen von Ihrem Haustierarzt oder von Ihnen selbst, nach Einweisung durch uns, erfolgen. Der Abstand der weiteren Injektionen richtet sich nach dem Tier und seiner Reaktion, wir legen sie am Ende des ersten Tages zunächst fest, bleiben aber in engem telefonischen Kontakt, um die Injektionsintervalle optimal anpassen zu können.

Erfolge

Die Dauer der Hyposensibilisierung beträgt 2-3 Jahre. Eine Beurteilung hinsichtlich der Wirksamkeit ist nach einem Jahr möglich. Hat sich in diesem Zeitraum keinerlei Verbesserung gezeigt, hat die Hyposensibilisierung  nicht gegriffen.

25% der behandelten Tiere werden durch diese Therapie symptomfrei. Bei 50% reduzieren sich die Symptome so weit, dass Medikamente in geringerer Dosierung ausreichen. Bei 25% der Tiere greift die Hyposensibilisierung nicht, eine Weiterführung der Injektionen ist nach einem Jahr nicht mehr sinnvoll.

Ziel

Eine erfolgreiche Hyposensibilisierung ist eine wirksame Alternative zur dauerhaften Gabe von Kortison und anderen Medikamenten.

Es ist die beste Langzeittherapie und momentan die einzige Möglichkeit, die Ursache und nicht die Symptome der Allergie zu bekämpfen.

Meckenbeuren

Bahnhofstr. 13 88074 Meckenbeuren
Wegbeschreibung +49 7542 93 87 20