Hunde

Verwöhnt werden – das möchte jeder! Daher sind gerade Hunde sehr geschickt darin, mit dem richtigen Blick und einem Schwanzwedeln ihrem Herrchen oder Frauchen noch ein paar Leckerchen abzuluchsen.
Damit das Bäuchlein nicht dicker wird, ist es einfacher, ein paar Ernährungs- und Fitness-Tipps zu beherzigen:

beim Welpen und Junghund sind wichtig

Ist Ihr Hund ein wenig zu mollig (spielt nicht mehr gerne, steht zum Bellen nicht mehr auf) und Sie können die Rippen nicht mehr ertasten:

Bemessen Sie die tägliche Futterration

zu vermeiden

Katzen

Die Katze ist kein kleiner Hund!

Katzen sind Fleischfresser, dementsprechend muss auch die Ernährung darauf abgestimmt sein. Wie beim Hund ist aber neben der richtigen Ernährung auch auf ausreichend Bewegung zu achten:

Achtung

Lassen Sie Ihre Katze nie mit einem Spielzeug allein, in das sie sich verwickeln könnte! Räumen Sie es nach dem Spielen wieder weg und präsentieren das nächste Mal ein anderes.

zu vermeiden

Kein Hundefutter für Katzen! Es enthält meist zu viel Stärke und zu wenig Eiweiß, dafür fehlt z.B. die für Katzen essentielle Aminosäure Taurin.

Bei Fragen zur richtigen Fütterung von Hund oder Katze beraten wir Sie gerne!