Der Begriff TTA steht für „Tibial Tuberosity Advancement“. Dies ist eine mögliche Operationsmethode nach einem Kreuzbandriss beim Hund.

Wiesbaden

Berta-Cramer-Ring 34b 65205 Wiesbaden
Wegbeschreibung +49 6122 535 73 0

Kreuzbandriss Hund

Anders als beim Menschen, dessen Kreuzband meist durch kurze starke Belastungen, etwa bei einem Sportunfall, reißt, ist der Kreuzbandriss beim Hund in der Regel die Folge einer degenerativen Erkrankung. Häufiger ist das vordere der beiden Kreuzbänder betroffen, die normalerweise verhindern, dass sich Oberschenkelknochen und Schienbein (Tibia) unter Belastung gegeneinander verschieben. Ist das Kreuzband gerissen, lässt sich das sogenannte „Schubladenphänomen“ auslösen: Der Unterschenkel kann nach vorn verschoben werden. Nähere Informationen zum Kreuzbandriss beim Hund finden Sie unter diesem Link.

TTA Hund: Was ist das?

Die TTA OP beim Hund ist ein knochenchirurgischer Eingriff unter Vollnarkose. Mit dem Begriff „Tibial Tuberosity Advancement“ wird eine Veränderung der vorderen Schienbeinseite beschrieben, an der die Sehne des Kniestreckermuskels ansetzt. Während der Operation wird mit einer Knochensäge senkrecht der vordere Teil des Schienbeins abgetrennt und mit einem Abstandshalter wieder befestigt. Je nach System kann entweder der Abstandshalter mit mehreren Schrauben ausreichend sein, oder das Knochenstück wird zusätzlich seitlich mit einer stabilen Platte fixiert.

Die TTA beim Hund verändert die Biomechanik des Kniegelenks und der Kniescheibensehne (Patellarsehne), sodass das vordere Kreuzband überflüssig wird und das Gelenk stabil ist.

TTA Hund Nachbehandlung

Direkt im Anschluss an die Operation erhalten die Hunde Schmerzmittel sowie Präparate, die den Knorpelaufbau im Gelenk unterstützen. Letztere werden meist für mindestens 2 Monate gegeben. Direkt nach dem Eingriff beginnen die Tiere oft schon, das Bein leicht zu belasten. Dies ist auch kein Problem, da durch die Implantate eine Grundstabilität gegeben ist. Auf keinen Fall sollten aber starke und ruckartige Belastungen des Gelenks erfolgen!

TTA Hund Belastung

Nach einer TTA sollten Sie Ihrem Hund ausreichend Zeit für das Zusammenwachsen der Knochen geben. In den ersten 6-8 Wochen nach der Operation herrscht daher strikter Leinenzwang, um eine plötzliche Belastung durch Springen, Spielen, etc. zu vermeiden. Sind die Schmerzen erst einmal weg, vergessen die Hunde nämlich gern, dass ihr Knie noch nicht wieder voll einsatzfähig ist! Daher ist es an Ihnen, starke Beanspruchungen zu verhindern. Auch übergewichtig sollten die Hunde nicht sein, da dies eine zusätzliche Belastung für das Gelenk wäre.

Die ersten Spaziergänge sind kurz und langsam, dann wird die Bewegungsdauer langsam gesteigert. Ihr Tierarzt wird Ihnen detailliert erklären, wie Sie Ihren Liebling nach einer TTA wieder vorsichtig in Bewegung bringen und so einen optimalen Heilungserfolg erzielen. Denn: Bewegung regt Kreislauf und Reparationsprozesse an und baut langsam die nötige Muskulatur auf, um das Gelenk langfristig stabil zu halten. Auch eine Physiotherapie kann nach einer TTA Operation des Kreuzbandrisses sinnvoll sein.

TTA Hund Komplikationen

Mögliche Komplikationen einer TTA beim Hund sind u.a.:

Je nach Schwere der Komplikation ist der Heilungsverlauf verlangsamt oder eine Nachoperation wird notwendig. Trotz dieser möglichen negativen Effekte sind die Erfolge einer chirurgischen Versorgung des Kreuzbandrisses beim Hund deutlich größer als bei konservativer medikamentöser Behandlung.

Übrigens: Je früher nach dem Auftreten einer Lahmheit durch Kreuzbandriss dieser Eingriff vorgenommen wird, desto geringer sind die Folgeschäden wie Arthrose und Meniskusschaden und desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass der Hund nach der Operation schmerzfrei laufen kann.

TTA Hund Kosten

Tierärztliche Leistungen müssen in Deutschland grundsätzlich nach den Vorgaben der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) abgerechnet werden. Zusätzlich zu den Leistungen kommen Aufwendungen für Arzneimittel, Verband- und Nahtmaterial und die Implantate. Vor einer potentiellen TTA-Operation Ihres Hundes wird der Tierarzt die Kosten mit Ihnen erörtern.

Kreuzbandriss Hund TTA - Welche Alternativen der Kreuzbandoperation gibt es?

Neben der TTA sind weit verbreitete Kreuzbandoperationen   der Bandersatz sowie die TPLO.

Zum chirurgischen Bandersatz gehören der tatsächliche Ersatz des gerissenen Bandes, Straffungen der Gelenkkapsel oder der Einsatz eines sogenannten „Fadenzügels“ – eines außerhalb des Gelenks angebrachten Bandes, das die Funktion des Kreuzbandes übernehmen soll.

Als ähnlich erfolgversprechend wie die Kreuzband OP beim Hund „TTA“ gilt die „TPLO“ (Tibia Plateau Leveling Osteotomy). Bei der TPLO wird allerdings ein anderer Teil des Gelenks, nämlich die Gelenkfläche des Schienbeins, verändert. Mehr Informationen gibt es hier.

Die TTA und die TPLO sind gute Methode für große und schwere Hunde, sowie für solche mit bereits starker Arthrose im Kniegelenk. Für diese wäre eine Bandersatztherapie eher ungeeignet. Ob nach einem Kreuzbandriss für Ihren Hund TTA in Frage kommt oder welche Methode passender ist, bespricht Ihr Tierarzt im Ernstfall natürlich mit Ihnen.

© AniCura