Krankheiten vermeiden

Sicher haben Sie gelesen oder gehört, dass es bei Reisen in den Süden verschiedene Krankheiten gibt, an denen Ihr Hund erkranken kann und die normalerweise in Deutschland nicht vorkommen. Durch Reisen, Transport und Import wird diese Gruppe von vormals rein exotischen Erkrankungen auch zu einem Problem in unseren Klimagebieten.

Wir möchten Sie durch unsere Empfehlungen vor den häufigsten Krankheitserregern warnen und folgende Maßnahmen empfehlen:

  1. Da es keinen absoluten Schutz gibt, sollten die so genannten Risikoländer gemieden werden. Dazu zählen alle Regionen mit mediterranem Klima, also
    ItalienFrankreichSpanienPortugalGriechenlandTürkei, aber auch Ungarn,
    das ehemalige JugoslawienSkandinavien und sogar die Schweiz.
     
  2. Die Krankheiten werden durch blutsaugende Gliederfüßler (ZeckenStechmücken
    und Sandmücken/Schmetterlingsmücken) übertragen.

Die Vorbeugung beginnt ein bis zwei Wochen vor dem Urlaubsbeginn

Die Vorbereitung beginnt ein bis zwei Wochen vor Reisebeginn! Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig bei uns, damit wir Ihnen die Präparate passend zu Ihrem Reiseziel und der Reisedauer zusammenstellen und erklären können!

Die Tiere sollten während der Hauptaktivitätszeit der Schmetterlingsmücke vom Einbruch der Dämmerung abends bis kurz vor Sonnenaufgang das Haus nicht verlassen.
Mückennetz und Einsatz eines Mückenmittels aus der Drogerie bieten zusätzlichen Schutz.

Die wichtigsten Reisekrankheiten in Kürze:

Krankheit

Überträger

Krankheitserscheinungen

Herzwurm (Dirofilariose)

Stechmücke

Husten, Atemnot, Leistungsschwäche, Herz- und Gefäßerkrankungen (Würmer befinden sich in der rechten Herzkammer und der Lungenartherie), Leber- und Nierenschäden

Inkubationszeit *: 190 Tage

Zoonose **

Leishmaniose

Sandmücke

Hautveränderungen (Nasenrücken, Ohrspitzen, um die Augen), Durchfall, vergrößerte Lymphknoten, Leber- und Nierenschäden, Gewichtsverlust

Inkubationszeit*: 1 Monat bis 7 Jahre

Zoonose**

Babesiose

Zecken

Anämie, hohes Fieber, Gelbsucht, Gelenkserkrankungen, Leber- und Milzschwellungen

Inkubationszeit*: 1 bis 3 Wochen

Ehrlichiose

Zecken

Fieber, Abmagerung, Blutungen, Anämie, Leber- und Milzschwellung

Inkubationszeit*: 8 bis 20 Tage

evtl. Zoonose**

Lyme-Borreliose

Zecken

Fieber, Lahmheitserscheinungen, Lymphknotenschwellung, Nierenerkrankung

Zoonose**

 * Inkubationszeit: Zeitspanne zwischen der Infektion und ersten klinischen Krankheitserscheinungen

** Zoonose: Auf den Menschen übertragbare Krankheit 

 

Alle Krankheiten sind durch ein so genanntes "Reiseprofil" im Blut nachweisbar, um eine Infektion möglichst frühzeitig erkennen und behandeln zu können.

Es ist also wichtig, so Ihr Tier keine Krankheitszeichen zeigt, 4 Wochen nach der Rückkehr aus dem Urlaub die häufigsten der möglichen Reisekrankheiten durch eine Blutuntersuchung auszuschließen bzw. bei positivem Bluttest die geeigneten Maßnahmen zu ergreifen.

 

Hier die Checkliste als pdf