AniCura Standort

3 neue Standorte für Tiermedizin in Schleswig-Holstein

Durch die jüngsten Kooperationen mit den beiden Kleintierzentren Flensburg und Wahlstedt sowie der Kleintierklinik Quickborn ist die AniCura-Familie nun auch flächendeckend in Schleswig-Holstein vertreten. Zusammen mit den bestehenden Standorten in Hamburg bietet der Verbund geballtes veterinärmedizinisches Know-how in Norddeutschland.

Zum Jahresbeginn 2021 hieß der Verbund der AniCura Tierkliniken und Tierarztpraxen drei neue Mitglieder herzlich willkommen: das Fachtierärztliche Zentrum für Kleintiere Flensburg, die Tierärztliche Klinik für Kleintiere Quickborn und das Tierärztliche Kleintierzentrum Wahlstedt. Insgesamt 80 neue “AniCurians”, davon 30 Tierärzte, verstärken damit den europaweiten Verbund.

“Als Teil von AniCura genießen wir einige starke Vorteile”, sagt Dr. med. vet. Ulrich Wölk, Gründer und Leiter des Fachtierärztlichen Zentrums für Kleintiere Flensburg. „Im Austausch mit anderen Kliniken und Praxen können wir uns fachlich gegenseitig unterstützen und ergänzen. Wir werden in verwaltungstechnischen Angelegenheiten entlastet, um uns noch mehr auf das Tierwohl konzentrieren zu können. Und wir bekommen immer wieder neue Impulse und Standards aus dem Verbund für die fachliche und organisatorische Weiterentwicklung.”, erläutert Dr. Wölk.

Eine besondere Expertise konnte sich das AniCura-Kleintierzentrum in Flensburg insbesondere im Bereich der bildgebenden Diagnostik aufbauen. “Mit unserem Computertomographen können wir besonders genau diagnostizieren. Und für bestimmte neurologische Fragestellungen arbeiten wir mit der VetMRT, einer auf magnetresonanztomographische Untersuchungen spezialisierte radiologische Praxis, zusammen”, erklärt Dr. Wölk. Zu seinen Kolleginnen dort zählt unter anderem Dr. Nele Eley, die als “European Specialist in Veterinary Diagnostic Imaging, Diplomate ECVDI” und Fachtierärztin für Radiologie und andere bildgebende Verfahren besondere Kompetenzen vereint.

Mit den drei neuen Standorten Flensburg, Quickborn und Wahlstedt in Schleswig-Holstein baut AniCura sein flächendeckendes Versorgungsnetzwerk weiter, auch Richtung Dänemark, aus und schafft neue Kooperationsmöglichkeiten in der modernen und hochwertigen tiermedizinischen Diagnostik und Therapie. Europaweit sind mittlerweile über 350 Standorte Teil der AniCura-Familie.