AniCura organisiert eigenen VET-Kongress in Deutschland

Fachkongress einmal anders: AniCura, die Tierklinik-Kette mit derzeit 50 Standorten in Deutschland, lädt zum Frühlingsbeginn 250 Veterinärmediziner zum ersten VET-Kongress für NeuDenker nach Augsburg. Am Samstag, den 28., und Sonntag, den 29. März, erwartet alle Besucher im großen Vortragssaal des Kongress am Park ein gemeinsames – wissenschaftlich hochkarätiges – Fachprogramm. Da aber erst ein eingespieltes und gutes Team Tiermedizin der Spitzenklasse in Praxis und Tierklinik möglich macht, steht auch die Personalführung und das Miteinander im Fokus. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.

„Wir möchten mit diesem etwas anderen Kongresskonzept vor allem den Austausch untereinander fördern“, erklären die beiden Tagungsleiter Dr. Antje Steinke, Praxisleitung der AniCura Tierärztlichen Fachpraxis am
Klinkerberg und Dr. Herbert Lüttgenau, Leiter der AniCura Bielefeld Tierärztlichen Klinik für Kleintiere. Steinke wie auch Lüttgenau sind Mitglied im sechsköpfigen Veterinary Advisory Board von AniCura. „Bei unserem Kongress gibt es nur einen einzigen Vortragssaal. Alle erleben das Gleiche, hören das Gleiche, haben aber natürliche unterschiedliche Meinungen dazu – das gibt einen Anlass, sich auszutauschen, zu diskutieren.“
Aus diesem Grund ist auch das Abendprogramm inkludiert. Der Kongress soll nicht nur das medizinische Wissen updaten, sondern auch dazu anregen, die tägliche Routine zu verlassen, das Team auf Augenhöhe mit seinen vielfältigen Qualifikationen einzusetzen oder auch althergebrachte Modelle zu überdenken. „Wir leben und arbeiten heute anders!“
Der Kongress bildet diese neue Arbeitswelt ab. So sind die Teilnehmer aufgefordert, sich via Smartphone-Voting in die Vorträge einzubringen, Meinungen abzubilden und natürlich auch Wissen zu überprüfen. So
werden neue Diagnostikmöglichkeiten beim Übergangskarzinom ebenso kritisch beleuchtet wie das optimale Miteinander in tierärztlichen Kliniken oder Praxen. „Die Formel für das Konzept des Kongresses ist ganz einfach“, so die Tagungsleiter Steinke und Lüttgenau. „Tiermedizin + Personalführung = neueswissen. neuesdenken. neuesmachen. Wir freuen uns daher auf einen regen Zuspruch unserer Kollegen und einen
regen Austausch in Augsburg.“


Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Noch sind aber Plätze frei.

AniCura VET-Kongress


Veranstaltungsort:      Kongress am Park in Augsburg
Datum:                          28. - 29. März 2020;
Start:                              Samstag um 9.00 Uhr;
Ende:                             Sonntag um 13.00 Uhr
Kosten:                         120 Euro
ATF:                               beantragt


Anmeldung und weitere Informationen unter www.anicura.de/kongress