Toggle menu

Dr. Jens Linek


Fachtierarzt für Chirurgie, Zusatzbezeichnung Augenheilkunde, DOK-Zugelassener Untersucher für erbliche Augenerkrankungen

  • 1979-1985 Studium der Veterinärmedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover
  • 1985 Bestallung zum Tierarzt
  • 1986 Promotion zum Dr. med. vet.
  • 1987-2000 Leitung einer Tierärztlichen Klinik in Hamburg-Uhlenhorst
  • seit 1988 Schwerpunkt Augenheilkunde
  • 2000 Studienaufenthalt in den USA in einer spezialisierten Augenklinik für Tiere (Dr. Mark Nasisse/North Carolina)
  • seit 2001 ausschließlich als Tierarzt für Augenheilkunde (Ophthalmologie) tätig

Qualifikationen:

  • 1994 Zuerkennung der Zusatzbezeichnung Augenheilkunde durch die Tierärztekammer Hamburg
  • 1997 Prüfung und Zulassung zum Fachtierarzt für Chirurgie Vortragstätigkeit im Rahmen tierärztlicher Fortbildungen

Organisation von Tagungen:

  • Hamburger Ophthalmologietage seit 1988
  • Organisation der Hamburger Kleintier-Fachtagung seit 2001 (jährlich 2 Tagungen)

Mitglied:

  • DOK Dortmunder Kreis (anerkannter Untersucher für erbliche Augenerkrankungen bei Tieren)
  • ISVO International Society of Veterinary Ophthalmology
  • FVO Fortbildungsgemeinschaft Veterinärophthalmologie
  • ESVO European Society of Veterinary Ophthalmology

Vorträge im In- und deutsch und englischsprachigen Ausland:
Auswahl

  • 2003 Cambridge ECVO/ESVO
  • 2005 München ECVO/ESVO
  • 2009 Dortmund DOK
  • 2010 DOK
  • 2006 FVO (Fortbildungsgemeinschaft Veterinär-Ophthalmologie)
  • 2011 FVO
  • 2012 FVO
  • 2010 Eickemeyer
  • 2011 Eickemeyer
  • 2006 DVG (Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft)
  • 2007 DVG-DGK (Deutsche Gesellschaft für Kleintiermedizin)
  • 2009 DVG- DGK
  • 2010 DVG- DGK
  • 2013 DVG- DGK
  • 2009 Nürnberg BpT (Bundesverband Praktischer Tierärzte)
  • 2011 Bielefeld BpT
  • 2011 Mailand ANVO (Assoziazione Nationale Veterinaria di Oftalmologia)


Publikationsliste

  • Ophthalmologie auf den Punkt gebracht / Essential Facts of Ophthalmology of Dogs and Cats, Co-Autor und Herausgeber des Buches (2008)
  • Five cases of pigmented paravenous retinochoroidal atrophy in dogs, Veterinary Ophthalmology (2012) 15, Supplement 2, 41–47