Toggle menu

Stationäre Versorgung


Die postoperative "Käfigruhe" dient der schnelleren Rekonvaleszenz.

Damit Ihr Tier auch nach Operationen optimal überwacht werden kann, bieten wir eine stationäre Versorgung an. Auch ist hier die Versorgung verletzter oder schwer erkrankter Tiere über Nacht oder über mehrere Tage möglich. Diese postoperative „Käfigruhe“ ist vor allem wichtig nach Eingriffen an Wirbelsäule, Knochen oder Gelenken. Viele Weichteil-Operationen erfordern ebenfalls eine intensive Nachversorgung.

Je nach Art der Erkrankung stehen für die Unterbringung getrennte Räume zur Verfügung. So ist es beispielsweise erforderlich, Tiere mit hochansteckenden Krankheiten von frisch operierten Tieren zu trennen. Um jedem Tier eine gute Erholung gewährleisten zu können, werden die Patienten auf der Station außerdem nach Tierarten getrennt untergebracht.

Für jedes Tier gibt es bei uns eine bequeme Box. Hunde werden mehrfach täglich ausgeführt.